Logo des Gesundheitszentrums Göttingen e.V.Gesundheitszentrum
Göttingen e.V.

 

Lange-Geismar-Str. 82
37073 Göttingen

www.gesundheitszentrum-goe.de
info@gesundheitszentrum-goe.de

Telefon: (05 51) 48 67 66
Fax: (05 51) 42 75 9

 

Sponsoren:

  • BSK - Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V.
  • Die Johanniter - Aus Liebe zum Leben

Kontaktdaten

Springstr. 12
37077 Göttingen

Tel.: (05 51) 38 35 50
Fax: (05 51) 38 35 529

E-Mail:

Website: http://jugendhilfe-sued-niedersachsen.de/cms/front_content.php?idcat=37

Betreutes Jugendwohnen/Auguste-Ahlborn-Stiftung

Private Stiftung unter der Verwaltung der Stadt Göttingen, durchgeführt von der Jugendhilfe Südniedersachsen

Beschreibung des Angebots

Zweck der Stiftung:
Förderung der Jugendpflege

Die Auguste-Ahlborn-Stiftung ist eine Einrichtung für betreutes Jugendwohnen mit Betreuung über Tag und Nacht. Sie soll Jugendlichen und jungen Volljährigen Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, die sie befähigen, in möglichst kurzer Zeit zu einer selbstbestimmten und eigenständigen Lebensweise zu gelangen. Es sollen die schulischen und/oder beruflichen Grundlagen und Voraussetzungen unterstützend geschaffen werden, die es den jungen Menschen ermöglichen, ihr Leben wirtschaftlich unabhängig und entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten weltanschaulich und konzeptionell selbstbestimmt zu führen.

Für wen ist das Betreute Einzelwohnen geeignet?

• Junge Menschen mit Verhaltensschwierigkeiten
• Junge Menschen in psychosozialen Problemlagen
• Junge Menschen, die zur Verselbständigung und zum Entwickeln einer beruflichen
  Perspektive von einem kontinuierlichen Beziehungsangebot und professioneller
  Begleitung in einem individuell ausgestalteten sozialpädagogischen Rahmen
  profitieren.

Aufnahmealter:
• Jugendliche beiderlei Geschlechts
• ab 16 Jahre, in Ausnahmefällen auch jünger
• und junge Volljährige


Ausschließende Kriterien:
•  akute Suchtabhängigkeit (Drogen, Alkohol, Medikamente)
•  akute Suizidgefährdung
•  junge Menschen in akuten psychotischen Schüben


Aufnahmeverfahren:
• Anfrage des Jugendamtes oder der Jugendlichen
• Informationsgespräch in der Einrichtung für die jungen Menschen
• Aufnahmegespräch mit Einrichtungsleitung, des psychologischen Dienstes der JSN
  und i.d.R. der zukünftigen Bezugsbetreuung
• Obligatorische Eingangsdiagnostik durch den Psychologischen Dienst der JSN

Es können bis zu 14 Jugendliche aufgenommen werden.

 

 

Ansprechpartner

Herr Frank Thiele-Hinzmann

Leitung